SPD Weilerbach

Haushaltsrede 2019....

.....des Fraktionsvorsitzenden der SPD Fraktion Hans Ulrich Wenz
Lassen sie mich kurz einen Rückblick auf den Haushalt 2018 machen. 2018 wurde uns ein Minusbetrag vorausgesagt . Ich habe damals gesagt besser vorsichtig planen und positiv überrascht werden als umgekehrt. Jetzt zeigt sich , dass wir am Schluß sogar etwa 50 000 € Überschuß hatten.
Der Haushalt 2019 ist wie in den vergangenen Jahren vorsichtig und solide aufgestellt. Dank an Herrn Biet und sein Team, der ihn für Weilerbach zum erstenmal aufgestellt hat. Die Risiken sind minimal und dürften wenn nichts außergewöhnliches passiert im Haushalt eingepreist sein.
Das wichtigste gleich am Anfang.
Der Haushalt weist für 2019 einen Überschuß aus und unser Sparguthaben beträgt über 9 Millionen EURO.
Die größte Investition im neuen Jahr wird der neue Kindergarten sein. Hier hoffen wir, dass es sehr bald losgeht und die prognostizierte Bauzeit nicht wesentlich überschritten wird. Wir möchten , dass alle junge Familien in Weilerbach, wenn sie wollen, ihre Kinder in fachmännich gute Betreuung geben können.
Das Haus in der Hauptstraße 16 soll abgerissen werden um Zufahrt in den hintern Bereich zu bekommen. Dort werden dann ein Bauplatz und Parkplätze für die Dorfmitte errichtet. Das ganze wird die aktuelle Dorfmitte erweitern und öffnen.
Das Stadterneuerungsprogramm läuft weiter und wird die Ansicht unseres Ortes weiterhin positiv verändern. Auch hier nochmal die Information. Wenn Sie im Ortsbereich Dorfmitte wohnen und Veränderungen an ihrem Haus vornehmen wollen, melden Sie sich und lassen Sie sich kostenlos beraten. Zuschüsse oder Steuererleichterungen winken.
Weilerbach ist nicht nur beliebt zum Wohnen, auch Handel ,Gewerbe und Indutrie fühlen sich hier wohl und machen gute Geschäfte. Sie tragen mit ihren Steuern erheblich zur guten finanziellen Lage von Weilerbach bei.
Die beiden größten Firmen wollen in Weilerbach erweitern, um damit den Standort zu sichern und weitere Arbeitsplätze aufzubauen. Im immel bewegt sich was .
Wir unterstützen das.
In dem Gebiet, ehemaliger SPAR Markt und dahinter, sowie Pfarrhaus mit Pfarrgarten sind große Veränderungen geplant, die aber noch nicht konkret zu benennen sind. Bürgergarten und seniorengerechtes Wohnen sind die Themen. Verhandlungen laufen.
Wir fördern gerne Vereine die zu einem lebendigen Ort gehören, solange wir die Möglichkeit haben. Und wir finden es sehr wichtig den Bürgern ihre Feste - Kerwe, Weindorf und Weihnachtsmarkt finanziell zu unterstützen. Hier ist auch der bürgergebundene Zuschuß der Reichswaldgenossenschaft richtig eingesetzt. Diese drei Ereignisse haben in der Zwischenzeit feste Plätze in den pfälzischen Veranstaltungskalendern. Sie tragen damit bei, die Geselligkeit der Bürgerinnen und Bürger zu fördern und das Dorf Weilerbach überregional possitiv bekannt zu machen.
Damit diese und andere Herausforderungen angegangen werden können, muß alles mit kritischem Blick und der nötigen Ernsthaftigkeit angegangen werden. Unser Augenmerk wird auch in Zukunft
auf die finanziellen Möglichkeiten gerichtet sein und wir versuchen Unnötiges von Wichtigem zu trennen. Abendteuerliche Gedanken, deren Auswirkungen nicht vorhersehbar sind und unsere Kinder noch bezahlen müssen, versagen wir unsere Unterstützung. Für Anregungen und Ideen sind wir immer offen.
Unser Bürgermeister Horst Bonhagen hat sich, wie versprochen, nach Eintritt in seine Rentenzeit noch zeitaufwendiger und arbeitsintensiver für Weilerbach eingesetzt. Man erkennt , wieviel Angagement er in dieses Amt investiert und dass es ihm viel Freude macht. Ich glaube den meisten Bürgern ist nicht bewußt, wie umfangreich der Aufgabenbereich eines OrtsBürgermeisters ist. Wir danken ihm an dieser Stelle und wünschen ihm noch viele weitere Jahre Erfolg für Weilerbach.
Nach wie vor sind wir sehr zufrieden in Weilerbach leben zu dürfen. Fast alle notwendigen Bedürfnisse der Anwohner sind vor Ort und zu Fuß erreichbar. Bei uns lebt es sich besser als in den meisten anderen Kommunen. Die SPD Fraktion wird auch weiterhin daran arbeiten, das Umfeld für die Bürgerinnen und Bürger lebenswert zu erhalten und weiter zu entwickeln.
Wir arbeiten weiter an der Zukunft von Weilerbach.
Wir unterstützen den Haushalt 2019

Kandidaten Ortsgemeinderatswahl im Mai 2019

Junge nutzen ihre Chance

Mehrere junge Kandidaten haben sich aussichtsreiche Plätze auf der Wahlliste der SPD Weilerbach erstritten. In einer lebendigen Mitgliederversammlung am 16. November bestimmten die Sozialdemokraten ihre Kandidaten für die Ortsgemeinderatswahl im Mai 2019 und setzten dabei auf eine Mischung aus etablierten und jungen Kräften. Ortsvereinsvorsitzender Holger Schwehm sprach anschließend von einer begeisternden Atmosphäre, er freue sich auf den Wahlkampf mit den jungen aufstrebenden Leuten.

Mit Dennis Licht (Platz 6), Robin Steinhauer (9), Volker Cullmann (10), Marian Jung (12), Stefanie Kutscher (13), stehen fünf Kandidaten unter 40 Jahre auf aussichtsreichen Positionen auf der Liste. Insgesamt kandidieren, ergänzt durch Hans Henning Fuhrmann, Melissa Unterberg und Angela Schneider, nächstes Jahr acht U-40-er für die Weilerbacher Sozialdemokraten. Dank des kommunalen Wahlsystems haben natürlich auch sie Chancen auf den Einzug ins Ortsparlament.

Ein paar der jungen Kandidaten hatten die Mitgliederversammlung genutzt, um sich über Kampfkandidaturen weiter vorne in der Liste zu platzieren. „Mir gefällt, dass die nächste Generation gezeigt hat, dass sie will“, kommentierte Ortsvereinsvorsitzender Holger Schwehm.

Kandidaten 2018

Auf der Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Weilerbach am 31. Juli 2018 wurden folgende Beschlüsse gefasst:

1. Als Kandidat für die Ortsbürgermeisterwahl wurde der amtierende Ortsbürgermeister Horst Bonhagen einstimmig gewählt.


2. Für den Bezirkstag kandidiert Bernd Schellhaas

3. Als Kandidaten für dem Kreistag stehen bereit:
Karin Decker
Bernd Schellhaas und
Holger Schwehm

4. Die Kandidaten für den Verbandsgemeinderat sind:
Hans Ulrich Wenz
Bernd Schellhaas
Karin Decker
Udo Janke
Robin Steinhauer
Holger Schwehm
Dennis Licht
Peter Kannengießer

5. Als Delegierte wurden gewählt:
Bernd Schellhaas
Gabi Braun-Hettesheimer
Robin Steinhauer
Holger Schwehm
Hans Ulrich Wenz
Horst Bonhagen
Dennis Licht
Karin Decker
Henning Fuhrmann
Willi Hach
Sven Malstädt
Helga Fuhrmann

SPD Vorstand seit 2018

Vorsitzender:
Schwehm, Holger

stellvertretende Vorsitzende:
Braun-Hettesheimer, Gabi
Licht, Dennis

Schriftführer:
Malstätt, Sven

Kassierer:
Barz, Karl-Heinz

Seniorenbeauftragte:
Rutz, Cornelia

Social Media Beauftragter:
Steinhauer, Robin

Presse,Öffentlichkeit:
Gröhbühl, Andreas

Beisitzer:
Helga Fuhrmann
Ronnie Müller
Dieter Waldecker
Herbert Dentz
Udo Janke
Willi Hach

Als cooptierte Mitglieder dabei:
Bonhagen, Horst Ortsbürgermeister
Decker, Karin Mitgl. im VG-Rat und Kreistag
Wenz, Hans Ulrich Mitgl. im Gemeinderat
Schellhaas, Bernd Mitgl. im Gemeinderat
Kannengießer, Peter Mitgl. im Gemeinderat
Rutz, Cornelia Mitgl. im Gemeinderat
Machenschalk, Wolfgang Mitgl. im Gemeinderat
Zimmermann, Baldi Mitgl. im Gemeinderat

Die Fraktion